SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · A-1-Junioren · Berichte / 

JSG Cochem - JSG Bad Bodendorf/Westum/Löhndorf 3:1 (2:1)

A-Jugend Bezirksliga Mitte:
Glücklicher Sieg der JSG Cochem unter Mithilfe des Schiedsrichters

SR Rottauscher erkannte zwei reguläre Tore für die JSG Bad Bodendorf nicht an
JSG Cochem - JSG Bad Bodendorf/Westum/Löhndorf 3:1 (2:1)

Mit breiter Brust fuhr die JSG Bad Bodendorf zum schweren Auswärtsspiel nach Cochem. Zu verlieren hatte man nichts, sondern konnte nur gewinnen. Die Trainer hatten ihre Mannschaft auf einigen Positionen umgestellt, was sich auch im Spiel bemerkbar machte. Hätte Schiedsrichter Rottauscher aus Müllenbach zwei reguläre Tore der Badestädter anerkannt, wären sie mit mindestens einem Punktgewinn, wenn nicht mit einem Sieg nach Hause gefahren.

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles und gutes Spiel mit zuerst mehr Spielanteilen des Gastgebers. Sie wollten ein frühes Tor vorlegen und hatten bereits in der 3. Min. ihre erste Chance dazu. Ihr Torgarant P. Desoye – hatte bereits in der laufenden Saison 14 Treffer erzielt - vergab jedoch. Aber bereits der erste durchdachte Angriff in der 16. Min. über die rechte Seite konnte bereits die Führung für die Gäste bedeuten. Die Flanke von M. Erens nahm Chr. Fuchs an, schoss jedoch freistehend den Ball dem Torwart der Gastgeber in die Arme. Als E. van Morbeck in der 29. Min. vor dem Strafraum der Gäste nicht energisch genug angegriffen wurde, schlug sein platzierter Schuss unhaltbar für Torwart E. Campelo im rechten unteren Toreck zum 1:0 für die Moselaner ein. Bereits kurze Zeit später (32. Min.) stand es 1:1. Chr. Fuchs lief aus der Tiefe heraus in eine Flanke und schob zum Ausgleich ein. Schiedsrichter Rottauscher erkannte den Treffer jedoch aus seiner Sicht aufgrund einer Abseitsstellung nicht an. Dies war eine Fehleinscheidung. Auch die Heimischen gaben nach Spielschluss zu, dass es kein Abseits war und es sich um einen regulären Treffer gehandelt hat. Aber so ist Fußball. Man debattierte noch und im Gegenzug unterlief auf der rechten Seite K. Marienfeld ein Fehler. Beim zweiten Schussversuch – den ersten konnte Campelo noch parieren - erhöhte R. Marakovic für seine Farben auf 2:0. In der 37. Min. lenkte E. Campelo einen direkten Freistoss aus dem rechten Torwinkel zur Ecke. Als T. Weber in der 40. Min. einen tollen Pass in die Schnittstelle der Cochemer Abwehr spielte, erzielte M. Erens, begünstigt durch einen Fehler eines Abwehrspieler und dem Torwart, den längst fälligen 1:2 Anschlusstreffer. Die JSG Bad Bodendorf war wieder im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel war es zuerst die JSG Cochem die besser aus der Kabine kam. Wiederum war es E. Campelo der in der 65. Min. mit einer Glanzleistung einen Torschuss aus dem linken unteren Toreck fischte. Ab diesem Zeitpunkt kam die Zeit der Jungs von der Ahr. Als M. Erens in der 70. Min. zum 2:2 ausglich, war es wiederum Schiedsrichter Rottauscher, der den Treffer annullierte. Warum wusste keiner. Auch Torwart Weber (Cochem) konnte es sich nach Spielschluss nicht erklären, warum der Treffer nicht gegeben wurde. Der Ball hatte eindeutig um mindestes einen halben Meter die Torlinie überschritten. Aber bereits eine Minute später (71. Min.) wurde wieder ein Torerfolg vergeben. M. Erens scheiterte in aussichtsreicher Position. Vier Minute später (75. Min.) wurde gleicher Spieler an der Außenlinie rüde gefoult und musste Minuten behandelt werden. Die Cochemer Spieler waren zu diesem Zeitpunkt nur bedacht, keinen Gegentreffer zu kassieren. Sie schlugen die Bälle aus der Gefahrenzone einfach nach vorn. Der Druck auf ihr Tor wurde immer stärker. In der 83. Min. war es B. Geiben, der an diesem Tage auf der rechten Seite von seinen Mitspielern ziemlich vernachlässigt wurde, der von Außen in den Strafraum der Gastgeber eindrang und mit einem strammen Schuss Torwart Weber prüfte. Dieser konnte jedoch durch eine Glanztat den Ausgleich verhindern. Die Junioren des Trainergespanns Klapperich/Pacholek waren wieder in der Vorwärtsbewegung (89 Min.) als J. Willemsen im Mittelfeld ein kapitaler Abspielfehler passierte. Statt das der Ball den eigenen Mitspieler erreichte, kam er vor die Füße der Cochemer, die über die rechte Seite einen Entlastungsangriff starteten und den E. van Morbeck mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage zum 3:1 vollendete. Kurz darauf wurde die Partie beendet.

Fazit:
Die Spieler haben heute sehr gut gespielt und mindestens einen, wenn nicht drei Punkte verdient gehabt. Aber wenn der Schiedsrichter zwei reguläre Tore aberkennt ist man als Mannschaft machtlos. Aber bei diesem Tabellenstand fehlt einem einfach das Glück. Beim nächsten Spiel in Horchheim, am Samstag, den 12.11.2011 kann auf diese Leistung aufgebaut werden. Sei nur zu hoffen, dass nicht der Schiedsrichter wieder den Ausgang des Spieles beeinflusst.

Für die JSG Bad Bodendorf/Westum/Löhndorf spielten:
E. Campelo, T. Weber, J. Willemsen, D. Ley, K. Marienfeld, D. Nachtsheim, W. Onthonglang, Chr. Fuchs, B. Geiben , M. Engelmann, M. da Cunha, M. Erens (1), und J. Mehren.

Reinhard Ley, Betreuer A1-Junioren



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum