SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Aktuelles 

Saisonauftakt

SG Westum/Löhndorf  - alle  Emotionen!

Einstimmung Saisonbeginn in der Kreisliga A Rhein/Ahr

 

Nur noch ganz wenige Tage, dann ist es endlich wieder soweit. Das runde Leder rollt dann auch in der Kreisliga A Rhein/Ahr. Wie in den vergangenen Jahren werden die Heimspiele in der Hinrunde in Löhndorf und die Heimspiele in der Rückrunde in Westum ausgetragen. Ab dem kommenden Sonntag, dem 21.08.2011 um 14:30 Uhr wird dann über Ungewissheiten entschieden, die dem geneigten Beobachter schon lange auf der Zunge brennen. Seit Wochen zermartert sich Mann/Frau den Kopf, wie die Spielzeit 2011/2012 für die SG Westum/Löhndorf verlaufen wird. Nach wie viel Minuten kann das erste mal gejubelt werden. Wer schießt wie das erste Tor? Wie schlagen sich die Neuzugänge? Wer wird zuerst elfmeterreif gefoult? Mit welcher Taktik lässt Trainer Uwe Deckenbrock die SG-Cracks agieren? Wie lange kann die Null gehalten werden? Gegen wen werden die ersten drei Punkte eingefahren? Können die Kombinierten das Husarenstück aus 2010/2011 wiederholen? Fragen über Fragen, die evtl. alle oder teilweise in der Auftaktbegegnung gegen die SG aus Kottenheim/Thür (die SG Westum/Löhndorf II empfängt am Freitag, dem 19.08.2011 um 19:30 Uhr im Erlebnispark Westum die SG Bachem/Walporzheim; die SG Westum/Löhndorf III ist am Samstag, dem 20.08.2011 um 18:00 Uhr in Löhndorf Gastgeber gegen die FSG Wierschem/Lasserg II) beantwortet werden. Die Gäste zählen zu den etablierten A-Klasse-Mannschaften und dürften nach den Erfahrungen aus den letzten Jahren schwer zu knacken sein. Vor dem ersten Spiel herrscht eine gesteigerte Unsicherheit. Die Teams haben sich personell verändert und wissen den jeweiligen Gegner noch nicht richtig einzuschätzen. Ein guter Saisonstart ist bekanntlich wichtig für den weiteren Spielzeitverlauf.

 

Neu zum Kader gestoßen sind Jimmy Morales, Dennis Motta, Dominik Nietgen und Kevin Wagner. Obwohl keine Abgänge und vier Neuzugänge zu verzeichnen waren, ist aufgrund von beruflichen und ausbildungsmäßigen Dauerabwesenheiten von einem dezimierten Kader auszugehen. Nach dem Abstieg von Sinzig und Oberwinter ist die Klasse aus Westum/Löhndorfer Sicht an Lokalderbys leider ärmer geworden. Doch egal – auch so sind die begabten und ehrgeizigen Spieler ein Garant für Spannung und Einsatz pur. Es wird wieder gespielt und gerackert. Spieler und Zuschauer werden wieder hadern, sich freuen, enttäuscht oder glückselig sein. Kurz alle Emotionen der menschlichen Natur werden durchlebt. Die Vorfreude, Spannung und Begeisterung steigen bis Sonntag kontinuierlich an. Die Spielgemeinschaft bietet Spiele ganz ohne Gewöhnungscharakter, dafür aber mit viel Herz, was unbedingt unterstützt werden sollte. Die Mannschaft und die beiden Vereinsvorstände würden sich über einen regen Zuschauerzuspruch riesig freuen.“



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum