SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 2. Mannschaft · Berichte / 

Wow-Effekt  zum  Saisonstart

SG Westum/Löhndorf  II -  SG Gönnersdorf-Brohl 3:0 (2:0)

 

Im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2019/2020 in der Fußballkreisliga B Ahr empfing die SG Westum/Löhndorf II in einer Freitagabendbegegnung die SG aus Gönnersdorf-Brohl. Beide Mannschaften hatten sich schon in der Relegation zum Verbleib bzw. zum Aufstieg in der/die B-Klasse kennengelernt. Rund 90 Zuschauer/innen waren der Einladung zum Saisonauftakt gefolgt und sollten ihr Kommen nicht bereuen. Die Stimmung auf den Rängen und auf dem Kunstrasengeläuf war ausgesprochen gut und motiviert. Nach dem Anpfiff übernahmen die Gäste das Geschehen, ohne zunächst das Gastgebergehäuse ernsthaft in Gefahr zu bringen- Die Elf der Trainer Dave Kürbis und Daniel Decker tat sich zu Beginn recht schwer ins Spiel zu kommen. Die Mittelfeldarbeit in der Rückwärtsbewegung ließ, da man sich häufig zu weit vom Gegenspieler befand zu wünschen übrig. Überdies stellte sich Defensive nur langsam auf das Kurzpaßspiel der Gastelf vor und im Strafraum ein, sodass die Gäste vor dem Tor gefährlicher wurden. Durch Nadelstichangriffe tauchten die heimischen Kombinierten jedoch immer wieder brandgefährlich im Gästestrafraum auf. Einen davon vollendete Julian Schmitz in der 11. Minute nach Vorarbeit von Martin Münch aus etwa 8m zur 1:0 Führung. Danach war Gönnerdorf-Brohl wieder am Drücker. In dieser Drangperiode, hätte die Gastmannschaft durch einige Hochkaräter den Spieß drehen können. Doch entweder parierte ein starker Torsteher Fabian Dingel, oder die Bälle gingen knapp am Tor vorbei, oder landeten am Pfosten. Nach etwa 30 Minuten war das Gästeübergewicht vorbei. Die heimische Defensive um die guten Patrik Steffes und Pascal Dahr hatte sich jetzt besser auf die gegnerischen Angriffe eingestellt und die Stürmer zumeist im Griff. Gleichzeitig überzeugten die Angriffe, die beinah regelmäßig im Strafraum endeten. Was die Zuschauer dann zu sehen bekamen, war an Spannung, Klasse, Dramatik, Pech und Schlitzohrigkeit kaum noch überbieten. Julian Schmitz, Martin Münch, Fabian Neumann, Michael Schmiddem, Michael Tietz, Jannik Fuchs und Erik Hansen vergaben im Laufe des Spiels aussichtsreich mehrere Einschussmöglichkeiten. Ein direkt verwandelter Freistoß von Martin Münch aus ca. 17,3m halbhoch durch die Mauer, nach vorangegangener schlitzohriger Irritation, brachte nach 43 Minute die verdiente 2:0-Führung. Auch in Abschnitt zwei behielt die Heimmannschaft deutlich Oberwasser. Die begeisterten Heimzuschauer sahen eine Fülle von klug, schnell und klasse vorgetragenen Angriffen, die leider dank einer häufigen Aluminiumunterstützung nicht zum Torerfolg führten. Insgesamt landete das Spielgerät sage und schreibe 5mal (4x Westum/Löhndorf, 1x Gönnersdorf-Brohl) an der Latte bzw. dem Pfosten. So war es nicht verwunderlich, dass der 3:0 Endstandtreffer durch Erik Hansen in Abstaubermanier erst in der 84. Minute erzielt wurde. Das Publikum hatte ein rassiges, spannendes und aufregendes Spiel mit einem verdienten Sieger gesehen. Bis auf die erste halbe Stunde dominierte die SG Westum/Löhndorf die Partie.

 

SG Westum/Löhndorf II spielte mit: Fabian Dingel, Patrik Steffes, Pascal Dahr,Florian Göges, Michael Schmiddem, Merlin Erens, Jannik Fuchs, Michael Tietz, Fabian Neumann, Martin Münch, Julian Schmitz, Erik Hansen, Matthias Ullmann, Stefan Röhrig.

 

Vorschau: Am Sonntag, dem 25.08.2019 um 14:30 Uhr kommt es in Bad Bodendorf zum Lokalderby mit dem SC (die SG Westum/Löhndorf I spielt bereits am Freitag, dem 23.08.2019 um 19:00 Uhr auswärts bei der SG Hocheifel). Dort werden die Trauben sicherlich höher hängen. Insofern muss die SG Westum/Löhndorf II von der ersten Sekunde an allerhöchste Konzentration, eine hohe Laufbereitschaft und eine gesteigerte Willensstärke an den Tag legen, um zu bestehen. Trainer und Team würden sich über eine große Unterstützung riesig freuen.

Gerd Steffes Presswart




© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz