SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 2. Mannschaft · Berichte / 

Neuer Tabellenführer, heiße Derbys und ein Rücktritt

Kreisliga B Ahr Glückliche Ahrtaler erklimmen wieder die Spitze – Orhan Er hört in Sinzig auf – Keine Tore in Ahrweiler, dafür zehn in Kripp

Von unserem Mitarbeiter Lutz Klattenberg

 

Kreisgebiet. Viel Gesprächsstoff hat der zehnte Spieltag in der Fußball-Kreisliga B Ahr geboten. Die SG Ahrtal Insul hat sich durch einen schmeichelhaften 2:1-Erfolg bei Inter Sinzig wieder an die Tabellenspitze gesetzt. Bei Inter erklärte Trainer Orhan Er daraufhin seinen Rücktritt. Das Topspiel zwischen dem Ahrweiler BC II und dem SC Bad Bodendorf endete torlos, dafür hatten es die Derbys in sich. Emotional ging es beim 4:0-Sieg der SG Oberahrtal/Barweiler gegen die DJK Müllenbach zu. Alles, was das Fußballherz begehrt, bot das 3:3 im Nachbarschaftsduell zwischen der Grafschafter SV und der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf. Der SV Kripp klopft nach einem spektakulären 6:4- Sieg gegen den ESV Kreuzberg wieder oben an.

 

SG Walporzheim/Bachem - SG Westum/Löhndorf II 4:0 (2:0). „Wir sind die Sache richtig angegangen und haben die Partie einseitig gestaltet. Das war die richtige Reaktion auf die letzte Woche“, lobte Walporzheims Trainer Mirco Walser. Enttäuscht zeigte sich Westums Trainer Denis Mota: „Die Tabelle lügt nicht. Aber das kommt dabei heraus, wenn man nur zu fünft trainieren kann.“ Tore: 1:0, 2:0 Pascal Großgarten (23., 43.), 3:0 Florian Schäfer (54.), 4:0 Großgarten (64.).

 

SV Kripp - ESV Kreuzberg 6:4 (4:1). „Für die Zuschauer schön, als Trainer kann man eigentlich auf solche Spieler verzichten. Offensiv kann ich nicht meckern, aber die beiden Gegentreffer am Ende müssen nicht sein. Da wurde es noch einmal unruhig“, erklärte der Kripper Trainer Oliver Küster. ESV-Coach Michael Theisen meinte: „Wir haben die erste Viertelstunde total verschlafen. Insgesamt hatten beide Teams je zehn gute Chancen. Wenn man sieht, was wir leisten können, ist es echt ärgerlich, dass wir so schlecht dastehen.“ Tore: 1:0 Nils Meyer (1.), 2:0 Geronimo Klapperich (4.), 3:0 Meyer (13.), 4:0 Klapperich (36.), 4:1 Max Heinz (43.), 5:1 Niklas Alfonso (58.) , 5:2 Heinz (61.), 6:2 Timo Schäfer (67.), 6:3, 6:4 Nils Hoffmann (71., 80.).

 

FC Inter Sinzig - SG Ahrtal Insul 1:2 (1:1). Nach der unglücklichen Niederlage gab Sinzigs Trainer Orhan Er seinen Rücktritt bekannt. „Aus sportlichen und beruflichen Gründen macht es für mich leider keinen Sinn mehr. Wir hätten dieses Spiel gewinnen müssen, waren die klar bessere Mannschaft, auch in Unterzahl. Das war ärgerlich“, so Er. Co-Trainer Dennis Karpp soll das Team übernehmen. „Wir haben die erste halbe Stunde total verschlafen. In Überzahl fehlten uns die spielerischen Mittel, um daraus Kapital zu schlagen“, erklärte Ahrtals Trainer Martin Hintemann. Tore: 1:0 Basel Aziza (5.), 1:1 Daniel Ohlerth (33.), 1:2 Philipp Minwegen (88.). Besonderheiten: Rote Karte gegen Inter-Akteur Onur Tahtaci (53.) wegen einer Tätlichkeit und Gelb-Rote Karte gegen Teamkollege Ivo Kramar (59.).

 

SG Kempenich/Spessart - SG Franken/Königsfeld 4:1 (2:1). „Wir haben uns wieder gut gewehrt, aber Kempenich war letztlich zu stark und konnte nach der Pause den Druck weiter erhöhen“, sagte Gästetrainer Thomas Ockenfels. „Franken hat sich sehr gut verteidigt. Wir hatten etwas Glück, dass wir mit einer Führung in die Pause gehen konnten. Dann hatten wir aber die größeren Reserven“, meinte der Kempenicher Spielertrainer Patrick Melcher. Tore: 1:0 Melcher (21.), 1:1 Andreas Gasper (28.), 2:1 Alexander Bell (42.), 3:1 Tobias Arenz (70.), 4:1 David Grones (80.).

 

Ahrweiler BC II - SC Bad Bodendorf 0:0. Dem ABC II gehörte die erste halbe Stunde, die Gäste kamen erst Ende der ersten Hälfte besser in die Partie. Wendepunkt war die Rote Karte gegen ABC-Akteur Alban Bardiqi wegen einer Tätlichkeit (48.). Der SC hatte danach durch Leo Welter zwei Hochkaräter, ABC-Spielertrainer Bekim Gerguri scheiterte in der 85. Minute noch am Pfosten. „Der Platzverweis hat uns natürlich in die Karten gespielt, am Ende ist dieses Ergebnis aber wohl gerecht. Kompliment an meine Mannschaft für eine hoch konzentrierte Vorstellung gegen diesen spielstarken Gegner“, so der Bad Bodendorfer Trainer Elmar Schäfer. „Wenn man fast eine komplette Halbzeit in Unterzahl spielt, muss man mit einem Remis wohl zufrieden sein. Wir haben stark begonnen, leider konnten wir das nicht ganz fortsetzen“, meinte Gerguri.

 

SG Oberahrtal/Barweiler - DJK Müllenbach 4:0 (3:0). Viele Emotionen brachte das Derby, in dem die Gastgeber die klar effektivere Elf waren. Oberahrtal musste gleich dreimal verletzungsbedingt wechseln. Am schlimmsten traf es Sebastian Hermes, der mit Verdacht auf Kieferbruch nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler ins Krankenhaus musste. „Das überschattet natürlich den Sieg, den wir uns verdient haben. Nicht einverstanden war ich mit der rüden Gangart des Gegners, nachdem wir schon dreimal wechseln mussten“, so der Oberahrtaler Trainer Fabian Hideg. Auch DJK-Trainer Christian Schumacher äußerte Kritik: „Von außen wurde doch sehr viel Unruhe reingetragen. Einige Zuschauer sollten sich hinterfragen, Beleidigungen haben da nichts zu suchen. Sportlich gesehen, ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen. Oberahrtal hat es aber clever gemacht.“ Tore: 1:0 Fabian Hideg (25.), 2:0 Luka Cläsgens (35.). 3:0 Justin Fries (39.), 4:0 David Weber (70.).

 

Grafschafter SV - FSG Bengen/Lantershofen/Biresdorf 3:3 (1:1). „Die Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen, das hat Spaß gemacht. Es war alles dabei, und es war eins sehr faires Derby, die Rote Karte am Ende etwas hart gegen die Grafschafter. Die Einstellung hat gestimmt. Es hätte auch 7:7 ausgehen können. Auf beiden Seiten standen aber gute Torhüter. Für uns ist es ein gewonnener Punkt“, meinte FSG- Coach Olaf Fuchs. Tore: 0:1 Sebastian Kernenbach (44., Foulelfmeter), 1:1 Daniel Schäfer (45.). 1:2 Ron Nolden (54.), 2:2, 3:2 Oliver Hoffmann (65., 74.), 3:3 Christoph Kläser (89.). Besonderheiten: Kernenbach schießt einen Foulelfmeter übers Tor (53.). Rote Karte gegen GSV-Akteur Christoph Hoffmann (90., grobes Foulspiel).

In einer Nachholpartie des sechsten Spieltags erwartet der SC Bad Bodendorf am Montag (20 Uhr) die DJK Müllenbach.

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 30. Oktober 2017, Seite 15 (0 Views)


© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum