Kreisgebiet. Der sechste Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr hatte es in sich. Während in Miesenheim die Sportfreunde völlig überraschend die SG Westum/Löhndorf schlugen, gewann die SG Bad Breisig/Inter Sinzig das Spitzenspiel bei der SG Ettringen/St. Johann und übernahm die Tabellenführung.

SG 99 Andernach II – SG Dernau/Mayschoß 1:0 (1:0). Den einzigen Treffer des Tages erzielte Drilon Demiraj bereits in der fünften Spielminute. „Wir haben verdient gewonnen, aber auch einige Möglichkeiten vergeben, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So war es bis zum Ende unnötig spannend. Mit zwölf Punkten ist der Saisonstart mehr als gelungen“, befand Andernachs Trainer Kevin Müller.

SC Concordia Saffig - Ahrweiler BC II 1:5 (0:4). Bereits zu Pause war die Partie nach einem Dreierpack von Hubertus Lukas Wolf (7., 17., 28.) und einem Tor von Max Blohm (19.) entschieden. Im Anschluss an einen weiteren Treffer von Blohm (60.) bewiesen die noch sieglosen Gastgeber Moral und verkürzten durch Max Kossmann (83.). „Das war ein guter Tag und ein in der Höhe verdienter Sieg für uns gegen einen Gegner, bei dem einige Spieler gefehlt haben. Dennoch bin ich sehr zufrieden“, sagte ABC-Trainer Mario Brötz. „Ich mache den Jungs keinen Vorwurf. Es war klar, dass in dieser Konstellation mit den vielen Ausfällen nur wenig möglich sein wird“, sagte Saffigs Trainer Sascha Müller.

Sportfreunde Miesenheim - SG Westum/Löhndorf 2:1 (2:1). Nach einem miserablen Saisonstart mit fünf zum Teil deutlichen Niederlagen schlug die Mannschaft von Trainer Franz Josef Kowalski den bis dato noch punktverlustfreien Favoriten aus Westum trotz eines Rückstandes mit 2:1. Den Führungstreffer der Gäste durch Mica Schneider (40.) drehten Kevin Kowalski (43.) und Leonard Brohlburg (45.) per Doppelschlag. „Wir haben das System umgestellt und standen stabiler als zuletzt. Zudem sind wir endlich an unser Leistungsniveau herangekommen und hatten das nötige Spielglück. Der Sieg ist nicht unverdient“, meinte Kowalski. „Einstellung und Konzentration haben gefehlt. Wir haben gesehen, dass eine Leistung mit weniger als 100 Prozent nicht reicht“, lautete das Fazit von SG-Trainer Tomas Lopez.

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – SG Maifeld/Elztal II 2:4 (0:3). Während die personell gebeutelten Gastgeber die fünfte Pleite in Folge hinnehmen mussten, gewannen die Maifelder dank Treffern von Tobias Lauber (2.), Leo Etges (18.), Artur Dschuasbaev (42.) und Martin Steffes-Holländer (55.) zum dritten Mal in Serie. Für die Hausherren verkürzten Jörg Schäfer (58.) und Alexander Bell (60.), zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. „Wir haben eine spielerisch gute erste Halbzeit gespielt, es in der zweiten Hälfte aber durch zwei individuelle Fehler noch einmal unnötig spannend gemacht“, kommentierte Maifelds Trainer Lars Lauber. „Wir sind stark ersatzgeschwächt ins Spiel gegangen, aber wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind, geht gar nicht. Wir konnten uns dann zwar steigern, aber so können wir die Klasse nicht halten“, fand Kempenichs Trainer Patrick Melcher deutliche Worte.

SG Eich/Nickenich/Kell – SG Landskrone 3:2 (1:1). Fünf Tore, acht Gelbe Karten, ein Platzverweis und acht Minuten Nachspielzeit: In Eich war so einiges geboten. Am Ende gingen die Gastgeber als Sieger vom Platz. Zunächst brachte Nico Nübel (34.) die SG Eich in Führung, ehe Damir Dadic (37.) und Florian Schäfer (73.) die Partie zwischenzeitlich drehten. Kurz zuvor war Gästetorhüter Thomas Kloppe wegen einer Notbremse vom Platz geflogen (66.). In Unterzahl gingen den Auswärtigen letztlich die Kräfte aus, sodass Leroy Lehmann mit einem sehenswerten Freistoßtor (76.) und Dennis Buchner vom Elfmeterpunkt (88.) den Eichern doch noch einen späten Sieg bescherten. „Wir haben in der Pause ein paar Dinge umgestellt und vor allem in der Schlussviertelstunde viel Druck erzeugt. Daher geht der Sieg auch in Ordnung“, analysierte Eichs Trainer Thomas Esch. „Über weite Strecken haben wir es sehr gut gemacht und guten Fußball gespielt, am Ende haben wir uns aber von der Hektik anstecken lassen und hatten nichts mehr entgegenzusetzen“, sagte der Co-Trainer der Gäste, Dane Irmgartz.

SG Ettringen/St. Johann – SG Bad Breisig/Inter Sinzig 1:2 (1:1). Die SG Bad Breisig hat dem bisherigen Spitzenreiter aus Ettringen die erste Saisonniederlage zugefügt und aufgrund des besseren Torverhältnisses, das allerdings am Ende der Saison keine Rolle spielt, die Tabellenführung übernommen. Den Führungstreffer der Gäste durch Yannick Schweigert (26.) egalisierte Lukas Mürlebach (45.) mit dem Halbzeitpfiff. Im Anschluss blieb das Spitzenspiel ausgeglichen, ehe Jan Rieder (73.) der Siegtreffer gelang. „Wir haben den Ausrutscher aus dem Spiel gegen Eich revidiert und aufgrund der etwas besseren Chancen verdient gewonnen. Hervorzuheben gilt es die Leistung von Torhüter Jannik Engelhardt, der einige Chancen grandios vereitelt hat“, sagte Bad Breisigs Co-Trainer Dennis Karpp. „Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel, weshalb die Niederlage ärgerlich ist. Wir haben uns aber gut verkauft“, gab Ettringens Trainer Eike Idczak zu Protokoll.

TuS Fortuna Kottenheim – SG Hocheifel 9:1 (3:1). Im Kottenheimer Waldstadion erlebten die Gäste ein Debakel. Auf der anderen Seite fuhr die Fortuna bereits den fünften Sieg ein und zeigte sich vor allem in Hälfte zwei in Torlaune. Durch den Erfolg sprang die Fortuna auf Rang zwei. „Das war eine ganz starke Mannschaftsleistung. Ein Kompliment an jeden einzelnen Spieler. Es hat alles zusammengepasst“, sagte Kottenheims Trainer David Schmitz. „Die erste halbe Stunde war noch in Ordnung, wir hätten hier höher führen müssen. Danach ist alles zusammengekommen. Natürlich darfst du keine neun Tore bekommen. Wir haben aber keine Zeit, uns länger damit aufzuhalten und müssen am Mittwoch im Nachholspiel gegen Dernau anders auftreten“, erklärte SG-Trainer Tobias Weiler. Die Tore: 0:1 Tobias Traubenkraut (5., Eigentor), 1:1 Max Franzen (29.), 2:1 Kevin Müller (34.), 3:1 Franzen (42.), 4:1, 5:1 Schmitz (47., 50.), 6:1 Franzen (56.), 7:1, 8:1 Gordon Kopp (72., 75.), 9:1 Stefan Berresheim (80.). Daniel Fischer

Quelle:
, ,