SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Ein Eigentor verlängert die Dernauer Misere

Kreisgebiet. In der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr hat die SG Ettringen/St. Johann das Spitzenspiel gegen die SG Eich/Nickenich/Kell für sich entschieden. Während die SG Landskrone ihren dritten Sieg in Folge einfuhr, gewann die SG Bad Breisig/Inter Sinzig gegen die SG Hocheifel.

Ahrweiler BC U23 – SG 99 Andernach II 2:4 (1:1). Nach einem frühen Rückstand durch Julian Kusniesz (4.) drehten Tom Tiede vom Elfmeterpunkt (35.), A-Jugendspieler Noah Wilbert mit einem Doppelpack (53., 70.) und erneut Tiede (79.) die Partie zugunsten der Gäste. Für die Hausherren betrieb Hubertus Wolf (85.) nur noch Ergebniskosmetik. „Wir waren nur am Anfang und am Ende gut im Spiel. Der Gegner wollte den Sieg heute mehr als wir“, sagte ABC-Trainer Mario Brötz. „Wir haben zu Beginn etwas gebraucht, um ins Spiel zu finden. Unterm Strich ist der Sieg verdient“, erklärte SG-99-Trainer Kevin Müller.

SG Maifeld/Elztal II - Sportfreunde Miesenheim 4:0 (2:0). Mit dem zweiten Saisonsieg hat sich Maifeld II erst einmal aus dem Tabellenkeller verabschiedet. Gegen das noch punktlose Schlusslicht brachten Martin Steffes-Holländer (22.) und Nico Steinbach (28.) die Hausherren auf die Siegerstraße, ehe sich die Gäste mit einer Gelb-Roten Karte gegen Julian Wohlgemuth (34.) selbst schwächten. Weitere Tore von Artur Dschuasbaev (58.) und Filip Vardic (85.) sorgten für klare Verhältnisse. „Fußballerisch war sicherlich noch Luft nach oben. Dennoch sind wir zufrieden, gerade auch, weil wir in der Defensive kaum etwas zugelassen haben“, sagte Maifelds Trainer Lars Lauber. „Wir müssen sehen, dass wir so schnell wie möglich aus der Negativspirale herauskommen“, sagte Miesenheims Trainer Franz Josef Kowalski.

SG Landskrone - SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 5:3 (1:1). Für die Gäste war es schon die vierte Pleite in Folge. Dabei ging es nach Toren von Florian Schäfer (19.) und Kempenichs Spielertrainer Patrick Melcher (25.) mit einem Unentschieden in die Pause, ehe die Hausherren durch Tore von Damir Dadic (65.) und erneut Schäfer (70.) das Kommando übernahmen. Zwar verkürzte Gästeakteuer Christopher Kimmich noch (73.), doch im Gegenzug stellte Tim Hecker (74.) den alten Abstand wieder her, bevor Marc Neubusch (80.) für die Entscheidung sorgte. Den Schlusspunkt setzte Tim Arenz (90.). „In den ersten 20 Minuten war Kempenich klar besser, danach haben wir uns aber gesteigert und letztendlich verdient gewonnen“, befand Landskrones Co-Trainer Dane Irmgartz. „Im Moment ist es sehr schwierig für uns. Wir bekommen dumme Gegentore und treffen selbst in den entscheidenden Momenten nicht. Wir müssen die Köpfe oben behalten“, sagte Melcher.

SG Dernau/Mayschoß - TuS Fortuna Kottenheim 0:1 (0:0). Trotz einer ansprechenden Leistung gingen die Hausherren aufgrund eines Eigentores (49.) unglücklich als Verlierer vom Platz und warten weiterhin auf den ersten Punktgewinn. „Es ist unglaublich. Kottenheim weiß selbst nicht, wie sie das Spiel gewonnen haben. Wir machen keine Tore und agieren hinten unglücklich. Es ist sehr traurig“, meinte Dernaus Trainer Bekim Gerguri. „Das war ein Arbeitssieg, den wir uns hart erkämpft haben“, erklärte Kottenheims Spielertrainer David Schmitz.

SG Westum/Löhndorf - SC Concordia Saffig 5:1 (2:0). Westum hat seine makellose Bilanz eindrucksvoll ausgebaut. Gegen die noch sieglose Concordia bescherten Roderik Speich (25.), Mica Schneider (43., 68.) und Tim Palm (54., 65.) dem Team von Trainer Tomas Lopez den nächsten Dreier. Für die Gäste traf Christopher Weinand (84.). „Wir hatten einige Phasen im Spiel, in denen wir es souverän gemacht haben. Daher geht der Sieg auch in Ordnung. Allerdings haben wir auch Phasen, wo wir es schleifen lassen. Daran müssen wir arbeiten“, zeigte sich Lopez nicht vollends zufrieden. „Wir haben es gerade in Anbetracht der personellen Situation sehr ordentlich gemacht“, gab Saffigs Trainer Sascha Müller zu Protokoll.

SG Bad Breisig/Inter Sinzig - SG Hocheifel 3:1 (2:0). Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage hat die SG Bad Breisig zurück in die Spur gefunden und die SG Hocheifel mit Toren von Jan Rieder (26.) und Marco Liersch (41., 60.) geschlagen. Allerdings bereiteten die Gäste den Hausherren durchaus Probleme und trafen gleich drei Mal ans Aluminium. Ins Tor traf nur Joshua Schmickler (80.). Entsprechend enttäuscht zeigte sich Gästetrainer Tobias Weiler: „Die Niederlage ist sehr ärgerlich. Solche Paraden wie heute vom gegnerischen Keeper sieht man eigentlich nur im Fernsehen. Es wäre deutlich mehr drin gewesen.“
„Obwohl es keine Glanzleistung war, haben wir verdient gewonnen. Das ist ein unglaublich wichtiger Sieg für uns“, sagte Bad Breisigs Torwarttrainer Niklas Rausch. Zudem gibt es bei den Hausherren eine personelle Neuigkeit zu vermelden. Mit Mijo Bilanovic verstärkt nun ein alter Bekannter das Trainerteam um Marco Liersch.

SG Ettringen/St. Johann - SG Eich/Nickenich/Kell 1:0 (0:0). Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt hat Ettringen der SG Eich die erste Saisonniederlage zugefügt. Das Tor des Tages erzielte Leander Mombaur (63.). Zudem flog Gästespieler Richard Hipke (83., grobes Foulspiel) mit einer Roten Karte noch vom Platz.
„Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit haben wir uns den Sieg im Laufe des Spiels verdient“, erklärte Ettringens Trainer Eike Idczak. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit den Schneid abkaufen lassen. Daher geht die Niederlage in Ordnung“, sagte Eichs Trainer Thomas Esch.
Für die SG Kempenich (schwarze Hosen) war das 3:5 bei der SG Landskrone (in Blau) bereits die vierte Niederlage in Folge. Die Gastgeber feierten derweil ihren dritten Sieg in Serie.
Quelle:
, ,


© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz