SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Spiel unter besonderen Vorzeichen für Bad Breisig

Kreisgebiet. Mit dem dritten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr nimmt die neue Saison langsam, aber sicher Fahrt auf. Während bereits am Freitagabend die SG Maifeld/Elztal II und die SG 99 Andernach II aufeinandertreffen, empfängt Tabellenführer SG Bad Breisig/Inter Sinzig am Sonntag die SG Dernau/Mayschoß. Zudem gastiert Fortuna Kottenheim bei der SG Westum/Löhndorf.
SG Maifeld/Elztal II - SG 99 Andernach II (Fr., 19.45 Uhr). Während die Gastgeber insbesondere in der Vorwoche aufgrund zweier später Gegentore in Kottenheim einen unglücklichen Saisonstart erlebten (1:2) und noch ohne Punkte dastehen, gewannen die Bäckerjungen ihrerseits nach einer deutlichen Pleite zum Auftakt zuletzt ihr erstes Heimspiel mit 7:0 gegen die SG Landskrone. Dementsprechend gibt sich Trainer Kevin Müller optimistisch: „Wir sind gut drauf und wollen den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen.“ „Wir spielen gegen eine gut ausgebildete Mannschaft, von der man nicht weiß, wer personell alles mitwirkt“, sagt auf der anderen Seite Maifelds Trainer Lars Lauber.
Ahrweiler BC U 23 - SG Hocheifel (Sa., 18 Uhr). Mit je einem Sieg und einer Niederlage im Rücken duellieren sich Ahrweiler und Hocheifel auf dem Kunstrasen in Kripp. Beide Trainer erwarten ein Aufeinandertreffen auf Augenhöhe. „In der kurzen letzten Saison hat Hocheifel uns die einzige Niederlage zugefügt. Das wird eine enge Kiste“, meint ABC-Trainer Mario Brötz. „Ahrweiler ist fußballerisch stark und hat gut ausgebildete Spieler. Ich erwarte eine Partie auf Augenhöhe. Wir selbst müssen uns aber im Vergleich zum Spiel gegen Westum vor allem mit Blick auf die Intensität deutlich steigern“, sagt Hocheifel-Trainer Tobias Weiler.
SG Landskrone - SC Concordia Saffig (So., 11 Uhr). Viel schlechter hätte der Saisonstart für die SG Landskrone nicht verlaufen können. Auf eine gute Leistung am ersten Spieltag, die dennoch eine unglückliche 2:3-Niederlage gegen Fortuna Kottenheim mit sich brachte, folgte ein 0:7-Debakel in Andernach. Nun empfängt die Mannschaft von Trainer Michael Radermacher die Concordia aus Saffig, die mit nur einem Zähler ebenfalls bescheiden aus den Startlöchern gekommen ist. „Nach dem letzten Spiel müssen wir in erster Linie auf uns selbst schauen und uns neu finden. Mithilfe einer geschlossenen Mannschaftsleistung wollen wir natürlich auch die drei Punkte bei uns behalten“, befindet Dane Irmgartz, der Co-Trainer der SG Landskrone. „Wir haben zwar noch nie gegen diesen Gegner gespielt, dennoch weiß ich, dass dessen Ergebnis aus der Vorwoche nicht aussagekräftig ist“, meint Saffigs Trainer Sascha Müller.
SG Eich/Nickenich/Kell - SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld (So., 14.30 Uhr). Nachdem die am zweiten Spieltag angesetzte Partie der SG Eich gegen die Spfr Miesenheim auf den kommenden Mittwoch verlegt wurde, greift die Elf vom Horeb erst zum zweiten Mal in dieser Saison ins Geschehen ein. Am ersten Spieltag trennte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Esch unentschieden vom SC Saffig. „Wir werden trotz einer ausbaufähigen Trainingsbeteiligung eine gute Mannschaft auf den Platz bringen. Wichtig wird es sein, aus einer besseren Ordnung als gegen Saffig zu agieren“, erklärt Eichs Trainer Thomas Esch.
Die Gäste aus der Eifel zogen sich zuletzt beim 0:3 gegen Titelfavoriten Bad Breisig achtbar aus der Affäre und verbuchten zuvor einen 4:0-Erfolg über die Spfr Miesenheim. „Spiele in Eich sind immer schwierig. Wir wollen ein gutes Spiel und es dem Gegner schwer machen“, sagt Kempenichs Trainer Patrick Melcher.
SG Westum/Löhndorf - TuS Fortuna Kottenheim (So., 14.30 Uhr). In ihrem bisher einzigen Saisonspiel überzeugte die SG Westum in Adenau über weite Strecken und gewann 3:0. Im ersten Heimspiel des Jahres geht es gegen Kottenheim, das seine ersten beiden Partien knapp für sich entschied. „Wir freuen uns auf das erste Heimspiel und die zumeist tolle Atmosphäre in Westum. Gerade mit den Brüdern Franzen treffen wir direkt auf einen guten Gegner“, sagt Westums Trainer Tomas Lopez. „Zwar fahren wir mit sechs Punkten im Gepäck nach Westum, trotzdem sehen wir uns in der Außenseiterrolle. Wir müssen uns steigern, damit wir Westum ein Bein stellen können“, meint Kottenheims Trainer David Schmitz.
SG Bad Breisig/Inter Sinzig - SG Dernau/Mayschoß (So., 15 Uhr). Mit sechs Zählern und 9:0 Toren ist Bad Breisig/Inter Sinzig ein optimaler Saisonstart gelungen. Auch im Heimspiel gegen die SG Dernau, die ihr bislang einziges Spiel gegen die U23 des Ahrweiler BC verlor (0:2), gehen die Gastgeber als haushoher Favorit ins Spiel. Allerdings ließen die Hausherren in der abgebrochenen Vorsaison ihre einzigen Punkte gegen die SG Dernau liegen.
„Das Spiel steht unter besonderen Vorzeichen, da wir einige Spieler mit einer Vergangenheit beim Gegner in unseren Reihen haben. Wir wissen, dass wir Dernau nicht unterschätzen dürfen und hoffen auf eine gute Kulisse“, sagt Bad Breisigs Co-Trainer Dennis Karpp. „Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung. Wir haben gegen eine Mannschaft, in der jeder Spieler mit nur einer Aktion das Spiel entscheiden kann, nichts zu verlieren“, gibt Dernaus Trainer Bekim Gerguri, zu Protokoll, der auf Pascal Zirbel und Fatlum Canolli verzichten muss.
SG Ettringen/St. Johann - Sportfreunde Miesenheim (So., 17 Uhr). Als eines von nur drei Teams hat Ettringen seine ersten beiden Spiele gewonnen und dabei vor allem in der Offensive mit zehn Treffern überzeugt. „Wenn wir unsere individuellen Fehler abstellen, sind wir vor allem zu Hause mit unserer Offensivstärke schwer zu schlagen“, befindet Ettringens Trainer Eike Idczak. Die Gäste hatten nach Personalsorgen zum Auftakt bei der Niederlage in Kempenich zuletzt frei und konnten so ihr Lazarett etwas lichten. Daniel Fischer
Gegen die U 23 des Ahrweiler BC (rechts Max Blohm) hatte die SG Dernau (links Daniel Ley, neben ihm Kapitän Johannes Schnitzer) das Nachsehen. Nun muss sie sich bei Tabellenführer SG Bad Breisig/Inter Sinzig behaupten, während Ahrweiler die SG Hocheifel empfängt.

Quelle: Rhein Zeitung , ,


© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz