SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Westum holt sich Tabellenführung wieder zurück

Kreisliga A: Oberzissen verliert Topduell – Dernau beendet Durststrecke – Saffigs Serie ist gerissen

Kreisgebiet. Am neunten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr hat die SG Westum/Löhndorf im Spitzenspiel den SV Oberzissen geschlagen und ist an die Tabellenspitze zurückkehrt. Ein Befreiungsschlag gelang derweil dem SV Dernau und den Sportfreunden Miesenheim.

SG Hocheifel - SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 1:1 (1:0). Den Führungstreffer der Gastgeber durch Dennis Palarowski (32.) glich Tim Montermann (62.) im zweiten Spielabschnitt aus. „Beide Mannschaften haben sich mehr oder weniger neutralisiert, weshalb das Ergebnis in Ordnung geht. Auch wenn wir nicht gewonnen haben, sind wir immerhin seit vier Spielen ungeschlagen und haben einen Punkt gutgemacht“, hob Hocheifel-Trainer Tobias Weiler das Positive heraus. „Wir haben leider die Leistungen der letzten Wochen nicht abrufen können. Vor allem die erste Halbzeit war enttäuschend“, zeigte sich Gästetrainer Patrick Melcher nicht zufrieden.

SV Dernau - TuS Fortuna Kottenheim 4:0 (3:0). Nach vier Pleiten in Serie hat Dernau seine Durststrecke beendet. Der klare Sieg über ersatzgeschwächte Gäste aus Kottenheim war zudem der erste Dreier unter Trainer Bekim Gerguri. Zum Mann des Tages avancierte dabei Tim Rieder mit einem Hattrick (5., 30., 39.). Den Endstand markierte Enver Binishi (68.). „Die Jungs haben vor allem in der ersten Halbzeit vieles, was wir ihnen mitgegeben haben, gut umgesetzt. Es ist ein wichtiger Sieg, der uns hoffentlich mit etwas mehr Selbstbewusstsein ausstattet“, sagte Gerguri. „Ohne acht Stammspieler konnten wir nur in der Anfangsphase das Spiel ausgeglichen gestalten. Danach war gegen kämpferisch starke Dernauer nichts zu machen“, befand Kottenheims Trainer Peter Wünsch.

SG 99 Andernach II - SG Ettringen/St. Johann 1:1 (1:0). Während die Gastgeber in der ersten Halbzeit dominierten und folgerichtig durch Kevin Kowalski in Führung gingen (40.), übernahm nach der Pause der Tabellendritte aus Ettringen die Initiative und kam in Person von Dennis Klapperich zum verdienten Ausgleich (63.). „Ich denke, das Ergebnis ist absolut gerecht, beide Mannschaften können damit leben. Wenn wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit besser genutzt hätten, wäre mehr drin gewesen“, meinte Andernachs Trainer Yannik Velthaus. Ähnlich sah dies auch Ettringens Trainer Tomas Lopez: „Die erste Halbzeit war mit das Schlechteste von uns in dieser Saison. Unterm Strich geht das Unentschieden in Ordnung.“

SC Concordia Saffig - Spfr Miesenheim 0:3 (0:1). Miesenheim hat die Heimserie des SC Saffig, der Saison übergreifend die vergangenen 17 Heimspiele gewonnen hatte, beendet und selbst seinen Negativlauf von zuvor drei Niederlagen aus den jüngsten vier Spielen gestoppt. Denis Stockmann (20.), Sebastian Dhillon (52.) und Roman Bach (73.) trafen für die Gäste. „Meine Mannschaft hat eine starke Teamleistung gezeigt und sich dadurch den Sieg absolut verdient“, freute sich Miesenheims Trainer Ralf Wendel.

„Irgendwann musste die Serie zu Ende gehen. Wir bekommen derzeit zu viele einfache Gegentore und haben zu wenig Druck nach vorn. Es war insgesamt zu wenig“, analysierte Saffigs Trainer Jürgen Kossmann.

Ahrweiler BC U 23 - SG Eich/Nickenich/Kell 0:2 (0:1). Eich feierte den zweiten Sieg in Serie und spielte dabei erstmals in dieser Saison zu null. Nach dem Führungstreffer von Tobias Nix (25.) blieb es lange Zeit bei der knappen Gästeführung, bis Sören Wirtz (85.) in der Schlussphase für die Entscheidung sorgte. „Es war ein sehr langer Kampf, auch weil wir zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht haben. Am Ende sind wir überglücklich, dass wir endlich zu null gespielt haben“, freute sich Eichs Trainer Markus Hilbig. „Mit der Leistung der Mannschaft kann ich absolut leben. Wenn du aber kein Tor schießt, kannst du auch kein Spiel gewinnen“, meinte ABC-Trainer Mario Brötz.

SG Bad Breisig/Inter Sinzig - SV Rheinland Mayen 9:1 (4:1). Trotz eines frühen Rückstands hat Bad Breisig noch einen Kantersieg gegen das Schlusslicht eingefahren. „Wir wurden zunächst kalt erwischt, haben letztendlich aber auch in der Höhe verdient gewonnen. Respekt vor dem Gegner, der trotz des Spielverlaufs Moral bewiesen hat“, meinte Bad Breisigs Co-Trainer Dennis Karpp. „Wir hatten insgesamt nur elf Spieler, womit klar war, dass es ein schwieriger Nachmittag wird“, sagte SVR-Trainer Günter Nebgen. Torfolge: 0:1 Manuel Schmitt (3.), 1:1 Taulant Buqinca (25.), 2:1, 3:1 Okay Tahtaci (29., 30.), 4:1 Eduine Dias (32.), 5:1 Smajl Hasaj (47.), 6:1 Dias (52.), 7:1 Amjad Daoud (56.), 8:1 Rasouk Daoud (74.), 9:1 Shuaib Hemat (87.).

SG Westum/Löhndorf - SV Oberzissen 1:0 (1:0). Westum hat sich mit dem Erfolg die Tabellenführung zurückerobert. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Torjäger Christian Morgenschweis-Schäfer bereits in der dritten Minute. „Mit zunehmender Spieldauer waren wir besser organisiert. Unterm Strich ist der Sieg glücklich, aber nicht ganz unverdient“, sagte Westums Trainer Rolf Seiler. „In einem Spiel auf dem Niveau ist es zu wenig, wenn man die Chancen nicht nutzt. Es bleibt eng in der Tabelle und zeigt, wie ausgeglichen die Liga ist“, sagte Oberzissens Trainer Tobias Dedenbach.


Quelle: Rhein Zeitung 14.10.2019 Kreis Ahrweiler Seite 15



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz