SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

SV Oberzissen übernimmt die Tabellenführung

Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr: SG Kempenich gewinnt erstmals – SG Hocheifel ohne Punkte

Kreisgebiet. Am vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr musste die SG Ettringen/St. Johann bei den Sportfreunden Miesenheim die erste Saisonniederlage hinnehmen. Der SV Oberzissen feierte einen Kantersieg über die SG Bad Breisig/Inter Sinzig und übernahm die Tabellenführung.

SG Eich/Nickenich/Kell – SG 99 Andernach II 1:4 (0:3). Einen mehr als gelungenen Einstand hat das neue Andernacher Trainerduo Yannik Velthaus und Philip Oster gefeiert. Auf dem Eicher Horeb gewann die Rheinlandliga-Reserve vor allem dank eines lupenreinen Hattricks von Kevin Kowalski noch vor der Pause (29., 32., 38.). Im zweiten Durchgang verkürzte Michael Elvert (56.), bevor Andreas Reiswich in den Schlussminuten für die Entscheidung sorgte (90.). „Unser Matchplan ist genau aufgegangen. Wir haben unsere Chancen genutzt und waren effektiver als der Gegner, der vor allem in der zweiten Halbzeit viel Druck ausgeübt hat“, sagte Velthaus. „Wir sind momentan sehr konteranfällig und im letzten Drittel nicht zwingend. Vor allem die Vielzahl an Gegentoren verhindert bessere Ergebnisse“, erklärte Eichs Trainer Markus Hilbig.

Sportfreunde Miesenheim – SG Ettringen/St. Johann 1:0 (1:0). Die ungeschlagenen Miesenheimer haben dem Spitzenreiter SG Ettringen die erste Saisonniederlage zugefügt. Den Treffer des Tages markierte Krenar Aliqkaj (34.). „Unter dem Strich war es kein unverdienter Sieg in einer relativ ausgeglichenen Partie. Wir haben sehr diszipliniert gespielt“, freute sich Miesenheims Trainer Ralf Wendel. Auf der anderen Seite wollte Ettringens Trainer Tomas Lopez die Niederlage nicht überbewerten. „Wir haben viele junge Spieler, die zwangsläufig einmal einen Tag haben, an dem es nicht so läuft. Wir hatten zu viele Ballverluste und waren vorn nicht konsequent. Das Spiel hat gezeigt, dass wir in jeder Partie zu 100 Prozent konzentriert sein müssen, um erfolgreich zu sein“, stellte Lopez fest.

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – TuS Fortuna Kottenheim 5:0 (3:0). Aufsteiger SG Kempenich hat im Duell mit Bezirksligaabsteiger Kottenheim den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste setzte sich die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Melcher am Ende dank Toren von Melcher selbst (8., 87.), Tobias Arenz (23.) und Jakob Schumacher (41., 57.) souverän durch. „Aufgrund der Personallage des Gegners kann man den Sieg nicht zu hoch einschätzen. Dennoch bin ich natürlich froh, dass wir den ersten Dreier errungen haben“, kommentierte Melcher. „Uns haben sieben Spieler gefehlt. Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit keine Bindung zum Spiel gefunden und waren so größtenteils chancenlos“, befand Kottenheims Trainer Peter Wünsch.

Ahrweiler BC U 23 – SG Westum/Löhndorf 2:2 (1:2). Bei diesem leistungsgerechten Remis gingen die Gäste durch Carsten Ritterath (10.) und Christian Morgenschweis (45.) zwei Mal in Führung. Armin Karic (34.) und in der Schlussphase Lukas Adeneuer (83.) sorgten für den jeweiligen Ausgleich. „Bis auf die Anfangsphase haben wir das Spiel bestimmt. Daher bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden, wenngleich wir aufgrund des späten Ausgleichs ganz gut mit dem Punkt leben können“, gab ABC-Trainer Mario Brötz zu Protokoll. „Das Ergebnis geht in Ordnung. Allerdings hätten wir in den Schlussminuten einen klaren Elfmeter bekommen müssen“, sagte Westums Trainer Rolf Seiler.

SV Oberzissen – SG Bad Breisig/Inter Sinzig 8:2 (2:1). Einen Kantersieg über den bis dato ungeschlagenen Aufsteiger feierte der SV Oberzissen in einer einseitigen Partie. „Es war ein verdienter und überzeugender Sieg. Kurz vor und nach dem 2:1 hatten wir eine schwächere Phase, ansonsten hatten wir das Spiel absolut im Griff. Glückwunsch an das Team zu einer starken Leistung“, sagte Oberzissens Trainer Tobias Dedenbach. „Wir hatten große Probleme mit dem schwer zu bespielenden Platz und sind nach dem 3:1 völlig eingebrochen“, kommentierte Sinzigs Co-Trainer Dennis Karpp. Torfolge: 1:0 Mike Bach (19.), 2:0 Sebastian Friedsam (31.), 2:1 Okay Tahtaci (35.), 3:1 Fabian Raguse (51.), 4:1 Fabian Bermel (59.), 5:1, 6:1 Lukas Groß (72., Foulelfmeter, 75., Foulelfmeter), 6:2 Amjad Daoud (78.), 7:2, 8:2 Raguse (80., 88.).

SC Concordia Saffig – SG Hocheifel 1:0 (1:0). Florian Weissohn hat mit seinem Treffer in der 33. Spielminute Aufsteiger SC Saffig bereits den dritten Saisonsieg beschert. Dagegen blieben die Gäste vom Nürburgring auch in ihrem dritten Saisonspiel ohne Punktgewinn. „In der ersten Halbzeit war es ein zähes Spiel. Nach der Pause haben wir es besser gemacht und drei wichtige Punkte eingefahren“, freute sich Saffigs Trainer Jürgen Kossmann.

„Die Leistung meines Teams war absolut in Ordnung. Dennoch ist es derzeit schwierig, eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Platz zu bekommen. Sollte sich daran in den nächsten Wochen nichts ändern, wird es noch ein weiter Weg bis zur Winterpause“, fand Hocheifel-Trainer Tobias Weiler deutliche Worte nach der dritten Niederlage.

SV Rheinland Mayen – SV Dernau 0:4 (0:1). Der SV Rheinland Mayen ist auch im zweiten Spiel unter Trainer Günter Nebgen als Verlierer vom Platz gegangen. Der SV Dernau, der nach dem Rücktritt von Uwe Deckenbrock interimsweise von Matthias Noll trainiert wird, ging in der Anfangsphase durch Tizian Karaschewitz (8.) in Führung. Kurz nach der Pause erhöhte Calvin Redzma (49.), ehe erneut Karaschewitz (76.) für die Vorentscheidung sorgte. Den Endstand markierte schließlich Tim Rieder (79.).

„Für mich war es selbstverständlich, in dieser Situation als Trainer auszuhelfen. Wir haben den Plan heute gut umgesetzt, haben allerdings noch einige gute Möglichkeiten liegen lassen“, hatte Noll lediglich an der Chancenverwertung seiner Mannschaft etwas auszusetzen.

Quelle: Seite 22



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz