SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Vorbereitungen für den Saisonstart laufen auf Hochtouren

Trainer Rolf Seiler absolviert eine intensive Vorbereitung und stuft den SV Oberzissen und den ABC Ahrweiler II als Meisterschaftsfavoriten ein.

 

Spielführer Carsten Ritterrath fordert von seinen Mitspielern eine „Alle für Einen, Einer für Alle-Mentaltät“ zu spielen.

Ausblick in die neue Spielzeit in der Kreisliga A Rhein/Ahr

 

Nur noch rund 2 ½ Wochen, dann ist endlich wieder soweit. Nach der 3., 2. und 1. Liga greift auch die SG Westum/Löhndorf in den Fußballspielbetrieb der Saison 2019/2020 ein. Am Sonntag, dem 18.08.2019 um 14:30 Uhr wird „zu Hause“ das erste Meisterschaftsspiel absolviert. Bis dahin wird mannschaftliche Geschlossenheit, körperliche Fitness, Ballsicherheit, technisches Verständnis sowie Willensstärke und Einsatzbereitschaft trainiert. Die Laktatwerte stimmen und der Durchschnitt des Body Mass Index (BMI) bei den rund 26 Aktiven liegt bei etwa 23. Im Mittel sind die Kicker ca. 26 Jahre alt. Leider ist zu erwarten, dass gleich mehrere Spieler aufgrund von ausbildungs-/berufsmäßigen Abwesenheiten nicht durchgehend zur Verfügung stehen werden.

 

Fussball in Westum/Löhndorf ist mehr als nur Sport. Es ist ein Cocktail aus Fitness, Balltechnik, Einsatz, Begeisterung, Gesellschaftsereignis, Zuspruch und Unterstützung. Es war mithin noch nie so leicht, bei den an- und aufregenden Paarungen in Ekstase zu geraten. Eine Perspektive, die sich kein Fußballinteressierter/keine Fußballinteressierte entgehen lassen sollte.

 

Während die Weihnachtsmänner in Kopenhagen bei Jingle Bells und mit Spekulatiusplätzchen kürzlich ihren Weltkongress abhielten, wurde/wird im Erlebnispark Westum vorbereitungsmäßig mit Hütchen, Gummibändern und Hürden für die so wichtige Fitness geschwitzt. In Kürze wird sich dann zeigen, ob die Spieler zu Kilometerabspulern, Zweikampfbeherrschern, Torgaranten, Zuspielkönigen, Konzentrations- und Motivationsmonstern geworden sind. All diese Eigenschaften werden in der neuen und alles andere, als einfachen Spielzeit notwendig sein, um zu bestehen. Die Klasse ist noch ausgeglichener geworden. Viele Teams haben sich in der Pause verstärken können und gehen voller Zuversicht in den neuen Wettbewerb. Vermeintlich schwächere Teams gibt es nicht. Coach Seiler sieht am Ende der Saison den SV Oberzissen und den ABC Ahrweiler II ganz vorne. Wie all die Jahre wird es wieder außerordentlich schwer, sich frühzeitig zu behaupten. Nach Kapitän Carsten Ritterrath kann man gegen die anderen Mannschaften nur bestehen, wenn jeder Spieler schon im Training aber besonders im Spiel etwas mehr gibt, als das, was ohnehin von ihm verlangt wird. Es gilt, sich positiv zu motivieren, immer an sich zu glauben und mit einer „Alle für einen, einer für Alle-Mentalität“ aufzulaufen und durchzuhalten

Gerd Steffes Pressewart




© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz