SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Dernau beendet Oberzissener Erfolgsserie

Der 1:1-Ausgleich für die DJK Kruft/Kretz durch Muhammet Rasit Dilbaz, der hier den Westumer Torwart Torsten Hüppen (links Kapitän Carsten Ritterrath) bezwingt. Der brauchte sich aber nicht zu grämen, behielt der Tabellenführer am Ende doch noch mit 2:1 die Oberhand.Foto: Vollrath

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 8. Oktober 2018, Seite 23 (0 Views)

Kreisliga A SG Westum trotzt Personalproblemen – Ahrweiler II setzt sich in Aufsteigerduell durch – SG Hocheifel betreibt viel Aufwand ohne Ertrag

Kreisgebiet. Am neunten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr haben die Sportfreunde Miesenheim einen wichtigen Sieg über die SG Mosel Löf eingefahren. Zudem gewann der SV Dernau gegen den SV Oberzissen.

 

Sportfreunde Miesenheim - SG Mosel Löf 3:2 (2:1). Die Sportfreunde haben ihre Durststrecke von sechs Partien ohne Sieg beendet. Dank eines knappen Sieges über Schlusslicht Löf hat sich die Mannschaft von Trainer Günter Kossmann ein wenig Luft im Tabellenkeller verschafft, sie liegt nun sieben Zähler vor den Gästen. „Man hat beiden Mannschaften angemerkt, dass sie derzeit wenig Selbstvertrauen haben. Dennoch war Löf mit dem Ergebnis am Ende gut bedient, da wir noch einige Chancen hatten“, meinte Kossmann. „Es war insgesamt kein gutes Spiel. Wir werden weiter arbeiten und uns auf das nächste Spiel vorbereiten“, richtete Löfs Trainer Udo Seifert den Blick schnell nach vorn. Torfolge: 0:1 Dominik Zinkan (3.), 1:1 Sergen Akayoglu (23.), 2:1 Pascal Pfeiffer (36.), 2:2 Niklas Wetzstein (63.), 3:2 Karl Runkowsky (64.).

 

SG Westum/Löhndorf - DJK Kruft/Kretz 2:1 (0:0). Trotz erheblicher Personalsorgen hat Spitzenreiter Westum den nächsten Sieg eingefahren. Nach einem Tor von Sebastian Ramacher (62.) für die Gastgeber und dem prompten Ausgleich von Krufts Muhammet Rasit Dilbaz (64.) gelang Routinier Christian Morgenschweis der viel umjubelte Siegtreffer (77.). „Es war eine schnelle und spannende Partie. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass alle unsere Spieler ein ordentliches A-Klassen-Niveau haben. Ich bin stolz auf die Mannschaftsleistung“, freute sich Westums Trainer Rolf Seiler. „Wir hatten am Ende noch eine große Ausgleichschance. Solche Spiele gewinnst du eben, wenn du Tabellenführer bist“, sagte Krufts Trainer Jürgen Krayer.

 

Ahrweiler BC II - SG Ettringen/St. Johann 2:0 (1:0). Der Ahrweiler II hat das Aufsteigerduell mit Ettringen für sich entschieden und ist dadurch in der Tabelle mit den Gästen gleichgezogen. Die frühe Führung gelang Armin Karic (8.), bevor im zweiten Spielabschnitt Maximilian Ahrens (59.) den Endstand markierte. „Der Sieg ist verdient und wichtig. Die Jungs wollten unbedingt gewinnen und haben eine sehr gute Einstellung auf den Platz gebracht. Die wichtigen Zweikämpfe sind an uns gegangen“, gab ABC-Trainer Bekim Gerguri zu Protokoll.

 

SV Dernau - SV Oberzissen 2:0 (1:0). Etwas überraschend haben die zuletzt eher formschwachen Dernauer einen Heimsieg gegen Oberzissen eingefahren, das seine zurückliegenden sechs Partien allesamt gewonnen hatte. Nachdem Tim Rieder (38.) kurz vor der Pause den Führungstreffer erzielt hatte, hielt Dernaus Torhüter Jonas Marner, der eigentlich in der zweiten Mannschaft spielt, direkt nach Wiederanpfiff einen Foulelfmeter (47.). Anschließend blieb die Partie lange Zeit offen, bis erneut Rieder in den Schlussminuten für die Entscheidung sorgte (88.).

„Die Niederlage ist verdient. Wir waren nach vorn nicht zwingend genug und haben zudem die Zweikämpfe nicht angenommen“, befand Oberzissens Trainer Tobias Dedenbach. „Wir haben in allen Belangen einen wahnsinnigen Aufwand betrieben. Dafür wurden wir belohnt“, freute sich Dernaus Trainer Uwe Deckenbrock.

 

SG Hocheifel - SG Eich/Nickenich/Kell 2:4 (1:2). Aufsteiger SG Eich bleibt in der Erfolgsspur. Beim Gastspiel in Adenau holte die seit dem zweiten Spieltag unbesiegte Elf von Trainer Markus Hilbig den nächsten Dreier. Dagegen sind die Hausherren seit mittlerweile vier Spielen ohne Punkt. „Wir haben erneut gut gegen den Ball gearbeitet und uns zudem in Sachen Chancenverwertung deutlich gesteigert. Man sieht meinen Spielern aktuell ihr Selbstvertrauen an“, so Hilbig. „Wir betreiben momentan viel Aufwand, der Ertrag bleibt allerdings aus. Jeder Fehler wird gnadenlos bestraft“, beklagte Hocheifel-Trainer Tobias Weiler. Torfolge: 1:0 Martin Hertel (11.), 1:1 Sebastian Rupprecht (17.), 1:2 Tobias Nix (25.), 2:2 Niklas Pauly (60.), 2:3, 2:4 Tobias Elzer (63., Foulelfmeter, 71.).

 

SV Rheinland Mayen - SG 99 Andernach II 2:2 (0:0). Im Vergleich zur Vorwoche präsentierte sich Rheinland Mayen nicht nur personell deutlich verbessert, sondern zeigte auch eine ansehnliche Leistung. Allerdings reichte es trotz zweimaliger Führung nach Toren von Manuel Schmitt (51.) und Patrick Rölle (68.) nur zu einem Punkt. Die Tore für die Gäste erzielten Max Hildebrandt (56.) und Florian Cui (85.).

„Am Ende sind es aus unserer Sicht eher zwei verlorene Punkte. Wir haben nur zwei Chancen zugelassen und kassieren zwei Gegentore“, bedauerte der Mayener Betreuer Henrik Schaefer. „Wir hatten keinen sonderlich guten Tag gegen einen stark besetzten Gegner. Daher sind wir mit dem Ergebnis zufrieden“, lautete das Fazit des Andernacher Trainers Kim Kossmann. Daniel Fischer

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 8. Oktober 2018, Seite 23 (0 Views)


© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz