SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

SG  Westum/Löhndorf  „On Fire“

Torschützen: 0:1, 0:2 Sebastian Ramacher (24., 45.), 0:3 Pascal May (52.), 0:4 Martin Münch (77.), 0:5 May (79.).

SG Westum/Löhndorf  -  SG Andernach II  5:0  (2:0)

 

Die rund 140 Zuschauerinnen/Zuschauer im Erlebnispark Westum waren sich einig am Sonntag von der SG WESTUM/LÖHNDORF das beste Spiel seit langem gesehen zu haben. Mit dem Anpfiff war die Mannschaft „on fire“ und hätte in der 2. Minute nach Flanke von Martin Münch durch Sebastian Heinz freistehend per Kopf aus 6m und in der 5. Minute durch Julian Schmitz schon in Führung gehen können. In der 7. Minute gar ein 11-Meter nach Foul an Christian Morgenschweis. Der Gefoulte schoss selbst und verfehlte das Tor. Trotzdem blieb die Seiler-Elf am Drücker kombinierte sicher und hielt das Tempo hoch. In der 25. Minute fiel dann der lang ersehnte Führungstreffer. Nach einer sehenswerten Ballstafette zwischen Christian Fuchs, Julian Schmitz und Sebastian Ramacher vollendete Letztgenannter nach einem Querlauf durch den 16er aus 9m gekonnt gegen die Laufrichtung des Torwarts flach zur 1:0 Führung. Auch danach blieben die Gastgeber am Drücker, Julian Schmitz kam in der 34. Minute nach Kombinationsspiel von Christian Morgenschweis und Sebastian Ramacher aus 4m zu einer 100%igen, doch ging das Leder am gegnerischen Kasten vorbei.

 

Von Andernach war nichts zu sehen, so dass sich für die Bäckerjungen keine einzige aussichtsreiche Strafraumsituation ergab. Hingegen agierten die Hellenbachtaler wie aus einem Guss. Die Offensive arbeitete nach hinten und zeigte sich bei den Vorstößen präzise und laufstark; die Defensive und das Mittelfeld überzeugten durch eine bestechende Zweikampfbilanz und kluges Aufbauspiel. Insofern war ein weiterer Treffer nur eine Frage der Zeit. Diese kam in der 42. Minute nach einer Ecke für Andernach. Der Ball wurde abgefangen und dann ging es blitzschnell durch Julian Schmitz und Christian Morgenschweis nach vorne, wo der mitgesprintete Sebastian Ramacher mustergültig bedient wurde und dieser aus 10m halbhoch mit seinem zweiten Tor zum 2:0 vollendete. Selbst diese klare Führung war schmeichelhaft für die Gästeelf.

 

In der zweiten Halbzeit setzte sich die Dominanz der Kombinierten fort. Zunächst vergab Christian Morgenschweis in der 49. Minute noch aussichtsreich, doch Pascal May bescherte den begeisterten Zuschauern nach einem grassen Torwartfehler beim zweiten Anlauf aus 8m in der 52. Minute das 3:0. So zwischen der 60. und 67. Minute kamen die Gäste stark auf. Einmal musste Kevin Möhren bei einem Schuss aus 7m sein Können unter Beweis stellen und einmal landete ein Distanzschuss an der Latte. Zwei Minuten später Glück für Andernach als ein Schuss von Julian Schmitz aus 18m am Lattenkreuz landete. In der 74. Minute ein erneuter Aluminiumtreffer Pascal May hatte flach aus seitlicher Position aus 15m abgezogen, doch leider landete das Spielgerät nicht im Netz sondern am langen Pfosten. In der 79. markierte ein starker Martin Münch nach Zuspiel von Merlin Erens das 4:0 flach aus 10m am herauseilenden Keeper vorbei. Den Schlußpunkt setzte Pascal May in der 84. Minute nach einem Traumpaß von Marcel Ossendorf über ca. 52m. Erstgenannter vollendete das Zuspiel ebenfalls mit seinem zweiten Treffer zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Der Punktegewinn war ein Erfolg der ganzen Mannschaft, die als Einheit überzeugte und bis auf die Chancenverwertung keine Schwächen zeigte. Beeindruckend war das sichere Kombinationsspiel, die Laufstärke und die Bereitschaft, den Druck ständig hoch zu halten. Dieser Konstanz hatte Andernach an diesem Tag wenig entgegen zu setzen.

 

 

 

SG Westum/Löhndorf spielte mit: Kevin Möhren, Sebastian Heinz, Kevin Marienfeld, Christian Fuchs, Benedikt Muhs, Martin Münch, Carsten Ritterrath, Julian Schmitz, Kevin Wagner, Christian Morgenschweis, Sebastian Ramacher, Pascal May, Merlin Erens, Marcel Ossendorf.

 

Vorschau: Der nächste Gegner der SG WESTUM/LÖHNDORF I heißt SV Rheinland Mayen (die SG Westum/Löhndorf II trifft bereits am Mittwoch, dem 22.08.2018 um 19:30 Uhr in Löhndorf auf die SG Walporzheim). Bei dem Team, gegen das am Sonntag, dem 26.08.2018 um 14:30 Uhr erneut zu Hause angetreten werden muss, handelt es sich um ein Spitzenteam der Klasse. Dann dürfte sich zeigen, ob die SG abermals eine so starke Leistung wie zuletzt abrufen kann. Das wird sie auch müssen, um die Punkte im Erlebnispark zu behalten. Mannschaft und Trainer würden sich über eine zahlreiche Zuschauerunterstützung riesig freuen.

Gerd Steffes Pressewart



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz