SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Miesenheim lässt in Remagen gar nichts anbrennen

Kreisliga A Rhein/Ahr Erster Sieg für den SV Dernau – SG Westum und Oberzissen gewinnen

Kreisgebiet. Am 2. Spieltag der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr haben die SG Ettringen/St. Johann und die Sportfreunde Miesenheim jeweils ihren zweiten Sieg eingefahren.

 

FC Alemannia Plaidt - Ettringen/St. Johann 1:2 (1:2). Aufsteiger SG Ettringen/St. Johann hat auch sein zweites Saisonspiel gewonnen. Am Plaidter Pommerhof siegte die Mannschaft von Trainer Raduan Fatine gegen ersatzgeschwächte Gastgeber, die ihrerseits noch ohne Punkt sind, dank frühen Treffern von Torjäger Thomas Nürnberg (8.) und Sebastian Groß (13.). Für den FC Plaidt konnte trotz großer Überlegenheit im zweiten Spielabschnitt Johannes Schumacher (41.) lediglich verkürzen. „Wir haben über 70 Minuten dominiert, stehen aber ohne Punkt da. Dennoch war es ein Schritt in die richtige Richtung“, meinte Plaidts Trainer Thomas Esch.

 

DJK Kruft/Kretz - SG Mosel Löf 5:0 (5:0). Bereits in der ersten Hälfte sorgte die DJK Kruft/Kretz beim Heimspiel gegen die SG Löf eine Woche nach der Auftaktniederlage in Ettringen für klare Verhältnisse. Ein Eigentor von Löfs Jan Ackermann (17.), Dennis Klapperich (24.), Lucas Saftig (29.), Armin Leber (44.) und Dominik Laux (45.) sorgten frühzeitig für die Entscheidung. Nach der Pause ließen es die Gastgeber deutlich ruhiger angehen. „Wir werden das Ergebnis gegen einen arg gebeutelten Gegner richtig einordnen. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr fahrig agiert“, kommentierte Krufts Trainer Jürgen Krayer. „Wir müssen ruhig bleiben. Die Mannschaft steht auch in dieser schweren Situation zusammen“, sagte Löfs Trainer Udo Seifert, der auf etliche Stammkräfte verzichten musste.

 

SG Westum/Löhndorf - SG 99 Andernach II 5:0 (2:0). Unerwartet deutlich hat die SG Westum ihr erstes Heimspiel der Saison gegen die SG 99 Andernach II gewonnen. Dabei hätte der Start für die Hausherren deutlich besser verlaufen können. Christian Morgenschweis vergab in der fünften Spielminute einen Foulelfmeter. „Der Start war natürlich unglücklich. Dennoch haben wir über die gesamten 90 Minuten einen super Tag erwischt und von Anfang an Druck gemacht. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient“, sagte Westums Trainer Rolf Seiler. „In der ersten Halbzeit wurden wir völlig überrannt. Westum hat einen super Ball gespielt“, lobte Andernachs Trainer Kim Kossmann den Gegner. Torfolge: 0:1, 0:2 Sebastian Ramacher (24., 45.), 0:3 Pascal May (52.), 0:4 Martin Münch (77.), 0:5 May (79.).

 

SV Dernau - Ahrweiler BC II 3:1 (1:1). Die Rheinlandliga-Reserve des Ahrweiler BC hat trotz einer ansprechenden Leistung im Derby beim SV Dernau den ersten Punktgewinn verpasst. Dagegen war es für den SV Dernau, der erneut auf eine Vielzahl von Spielern verzichten musste, vor allem ein wichtiger Sieg für die Moral. „Ahrweiler war besser. Wir hatten das nötige Glück und haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt“, sagte Dernaus Trainer Uwe Deckenbrock. „Wir zahlen im Moment sehr viel Lehrgeld. Im letzten Drittel fehlt das Glück. Wir müssen daraus lernen und es nächste Woche besser machen“, sagte ABC-Trainer Bekim Gerguri. Torfolge: 1:0 Jordan Schmitt (3.), 1:1 Alban Bardiqi (45.), 2:1 Ivan Bossauer (84.), 3:1 Matthias Noll (88.).

 

SV Remagen - Sportfreunde Miesenheim 1:5 (1:2). Die Sportfreunde Miesenheim haben auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen und somit die Tabellenführung verteidigt. Gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner fiel das Ergebnis dank drei späten Toren am Ende deutlich aus. „Remagen ist geschlossen aufgetreten. Das Ergebnis fällt etwas zu hoch aus. Wir hätten aber auch den Sack schon früher zumachen müssen“, analysierte Miesenheims Trainer Günter Kossmann. „Die Mannschaft hat sich sehr lange gewehrt und gut verkauft. Das Ergebnis fällt eindeutig zu hoch aus“, sagte Remagens Sportlicher Leiter Florian Gottschalk. Torfolge: 0:1, 0:2 Marc Müller (18., 29.), 1:2 Maximilian Schneider (42.), 1:3 Mike von Schmidt (82.), 1:4 Sebastian Dhillon (89.), 1:5 Thomas German (90.).

 

SV Rheinland Mayen - SG Hocheifel 0:1 (0:0). Mit nun vier Punkten aus den ersten beiden Spielen hat die SG Hocheifel einen äußerst gelungenen Saisonstart hingelegt. Im Mayener Nettetal siegte die kompakt verteidigende Elf von Trainer Tobias Weiler dank eines perfekt ausgespielten Konters, den Maximilian Heintz auf Vorlage von Martin Hertel abschloss. „Es war ein sehr intensives Spiel. Wir haben wenig zugelassen, hatten aber auch ein wenig Glück. Mit dem Start sind wir sehr zufrieden“, kommentierte Weiler.

„Wir sind vorne in Schönheit gestorben und haben hinten mit der einzigen Chance das Gegentor bekommen. Dieses Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen“, haderte SVR-Trainer Markus Laux nach der Heimpleite.

 

SV Oberzissen - SG Eich/Nickenich/Kell 4:2 (2:2). In einer sehr unterhaltsamen Partie zwischen dem SV Oberzissen und der SG Eich ist der heimstarke Gastgeber als verdienter Sieger vom Platz gegangen. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Oberzissens Trainer Tobias Dedenbach. „Es war für die Zuschauer ein gutes und ansehnliches A-Klassen-Spiel. Der Sieg geht in Ordnung. Die Gegentore sind sehr blöd gefallen“, so Dedenbach.

„Wir haben viel investiert und gezeigt, dass wir in diese Klasse gehören. Am Ende war Oberzissen einfach stärker. Ich kann mit dem Ergebnis leben“, erklärte Eichs Trainer Markus Hilbig. Torfolge: 0:1 Dennis Buchner (9.), 1:1 John Schneider (14.), 2:1 Sebastian Friedsam (28.), 2:2 Tobias Nix (38.), 3:2 Friedsam (56.), 4:2 Jannik Schneider (76.). Daniel Fischer

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 20. August 2018, Seite 14 (0 Views)


© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum· Datenschutz