SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Schmeichelhaftes  Remis

SG Westum/Löhndorf  -  FC  Plaidt  0:0

 

Wie erwartet war Bezirksligaabsteiger FC Plaidt vor rund 110 Zuschauern der schwer zu spielende Gegner. Nicht erwartet wurde die verhaltene Spielweise der Heimmannschaft. Obwohl sich in der ersten Viertelstunde nicht viel ereignete, agierte die Gastmannschaft in Ballnähe entschlossener. Logischer Weise führte dies zur Feldüberlegenheit der Pellenzer. In der 13. Minute hatten die Gäste ihre erste Großchance, doch gottlob schoss der allein vor dem Tor stehende gegnerische Stürmer aus 13m über das Gehäuse und über den Ballfangzaun. Auch danach war Plaidt gedanklich schneller und suchte schon bei der Ballannahme den Zweikampf: Bei der Seiler-Elf hatte man den Eindruck, es würde eine Freundschaftsbe-gegnung ausgetragen, so wenig begeisternd wirkte die Elf. Eine Standardsituation in der 27. Minute bedeutete die erste und einzige gefährliche Torraumszene in Halbzeit eins. Martin Münch trat mittig vor dem Tor aus ca. 28 m an und veranlasste den gegnerischen Torsteher mit seinem Direktschuss zu einer Flugeinlage. Plaidt blieb auch in der Folgezeit am Drücker. Bei den Kombinierten wurde viel Quer und dann der lange Ball nach vorne gespielt. Im Mittelfeld fand nur ein mäßiges Passspiel statt. So hatten die Gäste nach einem leichtfertigen Ballverlust in Höhe der Mittellinie in der 38. Minute ihre nächste Chance. Ein unbedrängter Distanzschuss aus 17m flog knapp am Tor vorbei. In der 43. Minute konnte die SG-Defensive einen Kopfball mittig vor dem Möhren-Gehäuse gerade noch zu einer erneuten Ecke abfälschen, die aber nichts einbrachte.

 

In Abschnitt zwei wurde WESTUM/LÖHNDORF aktiver, orientierte sich enger an den jeweiligen Gegenspielern und kämpfte mehr. Die Partie war nun offen. Die Gastgeber, bei denen nun eine Leistungssteigerung einsetzte, konnten die Partie jetzt offen gestalten. Gleichwohl gelang es der Spielgemeinschaft nicht, die gegnerische Abwehrreihe zu überwinden. Beide Teams neutralisierten sich zwischen den Strafräumen gegenseitig. Insofern ging die größte Gefahr hüben wie drüben von Standards aus, die nichts Zählbares einbrachten. So etwa ab der 70. Minute wurde Plaidt vor dem Tor gefährlicher. Der reaktionsschnelle Torhüter Kevin Möhren rettete in der 71. Min bei einem Schuss aus 4m, in der 86. Minute nach einem Kopfball aus 5m und in der 89. Minute bei einem Alleingang aus 5m. Plaidt war über weite Strecken die präsentere, willensstärkere und gefährlichere Mannschaft. Allein dem starken Kevin Möhren war es an diesem Tag zu verdanken, dass bis zum Ende die glückliche 0 stand.

 

SG Westum/Löhndorf spielte mit: Kevin Möhren, Sebastian Heinz, Kevin Marienfeld, Andy Rothbrust, Dominik Schäfer, Martin Münch, Carsten Ritterrath, Julian Schmitz, Kevin Wagner, Christian Morgenschweis, Christian Fuchs, Christopher Klein, Marius Nechterchen.

 

Vorschau: Am Sonntag, dem 12.11.2017 um 14:30 Uhr muss die SG WESTUM/LÖHN-DORF I auswärts bei der SG Wehr antreten (die SG Westum/Löhndorf II trifft am Freitag, dem 10.11.2017 um 19:45 Uhr auf Ahrweiler II und die SG Westum/Löhndorf III muss ebenfalls am Freitag, dem 10.11.2017 um 20:00 Uhr gegen SV Dernau II antreten). Obwohl es sich dabei um den Tabellenletzten handelt, dürfte die Partie nach der zuletzt gezeigten mageren Leistung eine Schwerstaufgabe darstellen. Die Willlensstärke, Lauf- und Einsatzbereitschaft in allen Mannschaftsteilen ist verbesserungsbedürftig. Trainer, Mannschaft und die beiden Vereinsvorstände würden sich über eine zahlreiche Zuschauerunterstützung sehr freuen.

Gerd Steffes Pressewart



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum