SV Westum TUS Löhndorf
Was gerade passiert: 

SV Westum · Fußball · 1. Mannschaft · Berichte 

Trotz  Fehler  verdient  gewonnen

2 facher Toschütze Christian Morgenschweis

SG Westum/Löhndorf  -  SG  Bad  Breisig  3:1  (2:0)

 

Wer vor dem Anpfiff gedacht hatte, das Spiel Erster gegen Letzter sei eine klare Angelegenheit, sah sich getäuscht. Entgegen den Erwartungen mischten die Gäste in der Abwehr keinen Beton an. Was indes noch verwunderlicher war, dass Bad Breisig auf Augenhöhe gekonnt mitspielte. Die Gast-Elf präsentierte sich bei weitem nicht wie ein Tabellen-16ter. Die Partie war über weite Phasen offen. Beide Mittelfeldreihen leisteten sich Annahme-und Abspielfehler, so dass die jeweils andere Mannschaft immer wieder gefährlich nach vorne spielen konnte. Daneben ließ hüben wie drüben die Abwehrarbeit zu wünschen übrig. Der erste aussichtsreiche SG-Angriff brachte gleich die 1:0 Führung durch Sebastian Ramacher in der 29. Minute. Obwohl in der 38. Min durch Christian Morgenschweis das 2:0 folgte, blieben die Kurstädter gefährlich. Durch Abspielfehler im Mittelfeld und Zweikampfdefizite animiert, tauchten die Gäste immer wieder freistehend in Strafraumnähe auf, indes ohne daraus Kapital zu schlagen.

 

Torschütze zum 1:0 Sebastian Ramacher

 

Diese Spielweise setzte sich in Halbzeit zwei fort. Der beruhigende 2-Tore-Vorsprung führte bei der SG WESTUM/LÖHNDORF leider nicht zu einer sicheren und überlegenen Spielweise. Im Gegenteil. Durch die Lücken in der Defensive geriet das SG-Tor immer wieder in Bedrängnis. So auch in der 55. Minute. Ein langer Ball in den Strafraum köpfte der der gegnerische Stürmer aus 7m, ohne springen zu müssen, gezielt zum 1:2 Anschlusstreffer ins Netz. Das Spiel war zum Nachteil der Heimmannschaft nach wie zu vor eher ausgeglichen. Erst das 3:1 in der 71. Minute von Christian Morgenschweis nach Flanke Martin Münch führte zu einer Kehrtwende. Die letzte Viertelstunde war die Seiler-Elf Chef im Ring und hätte durch Martin Münch, Andy Rothbrust, Sebastian Ramacher, Christian Morgenschweis und Tom Weber weitere Treffer erzielen können. Doch die Abschlüsse wurden knapp vergeben. In dieser Zeitspanne stimmten auf einmal die Raumaufteilung, die Laufwege, das Abspielverhalten und die Zweikampfbilanz. Pascal Dahr überzeugte dabei besonders. Nach einem ca. 75 minütigen ebenbürtigen Match setzte sich die SG WESTUM/LÖHNDORF mehr und mehr durch; der Sieg ist insofern verdient. Gegen stärkere Gegner können dagegen die mangelnde  Defensivarbeit sowie das verbesserungsbedürftige Ballannahme-/Ballabspielverhalten fatale Folgen haben.

 

SG Westum/Löhndorf spielte mit: Kevin Möhren, Sebastian Heinz, Pascal Dahr, Martin Münch, Carsten Ritterrath, Dominik Schäfer, Kevin Wagner, Christopher Klein, Christian Morgenschweis, Andy Rothbrust, Maximilian Schneider, Julian Schmitz, Tom Weber.

 

Vorschau: Am kommenden Samstag, dem 07.10.2017 um 17:30 Uhr ist die SG WESTUM/LÖHNDORF I auswärts im Top-Spiel gegen die DJK Kruft/Kretz gefordert (die SG Westum/Löhndorf II muss bereits am Freitag, dem 06.10.2017 um 20:00 Uhr bei der ESV Kreuzberg antreten, die SG Westum/Löhndorf III empfängt ebenfalls bereits am Freitag, dem 06.10.2017 um 19:30 Uhr den SC Sinzig II). Die Gastgeber gehören zur Creme de la Creme der Liga. Damit steht außer Frage, dass in jeder Sekunde volle Konzentration und Einsatz gefordert sind, um zu bestehen. Mannschaft und Trainer würden sich über eine zahlreiche Zuschauerunterstützung riesig freuen.

Gerhard Steffes Pressewart



© SV Westum · Gestaltung und Umsetzung: RS Computer, Sinzig · Impressum